Junge Union präsentiert Jungwählerprogramm – Dein Update für Eschborn!

Seit dem 01. Februar ist in Eschborn Briefwahl möglich. Die Junge Union Eschborn stellt pünktlich dazu die jungen Kandidatinnen und Kandidaten der CDU und ihr Jungwählerprogramm vor.


„Wir sind stolz und dankbar zugleich, dass die Junge Union Eschborn auch bei dieser Wahl ein breites Personal-, sowie inhaltliches Angebot bieten kann“, zeigt sich der Vorsitzende Lars Petermann erfreut bezüglich der Veröffentlichung des Jungwählerprogrammes. „Alle unsere Kandidatinnen und Kandidaten haben eine tiefe und enge Beziehung zu Eschborn und Niederhöchstadt. Für uns ist es ein Herzensanliegen die Zukunft unserer Stadt mitgestalten zu dürfen.“

Seit dem 01. Februar kann in Eschborn Briefwahl beantragt werden. Für die CDU stehen auch die sechs jungen Kandidatinnen und Kandidaten der JU zur Wahl. Die aktuell bereits in der Stadtverordnetenversammlung vertretenen Sebastian Brekner CDU-Listenplatz 4, Christian Oberlis CDU-Listenplatz 5, Patricia Pritz-Bode CDU-Listenplatz 6, Frederic Schneider CDU-Listenplatz 11 sowie die neuen Kandidaten Lars Petermann CDU-Listenplatz 14 und Julia Oberlis CDU-Listenplatz 16. Lars Petermann dazu: „Machen Sie bitte von den unterschiedlichen Möglichkeiten der Wahl gebrauch. Dabei würden wir uns ganz besonders über die Unterstützung unserer sechs jungen Kandidatinnen und Kandidaten durch drei Kreuze sowie über Ihr Listenkreuz bei der CDU freuen.“


Das Jungwählerprogramm der JU Eschborn umfasst 6 Themenbereiche aufgeteilt in die Rubriken „Junges Eschborn“, „Mobilität“, „Digitalisierung“, „Wohnen“, „Ehrenamt“ und „Nachhaltigkeit“, Themen die die JU im Detail in den kommenden Wochen über die verschiedenen Medien präsentieren wird. Die Themenschwerpunkte sind entlang des Interesses der jungen Eschbornerinnen und Eschborner gewählt. Diskutiert wurden Sie in der Mitgliederschaft der JU Eschborn, die die Altersgruppen zwischen 14 und 35 Jahren umfasst.


Der Themenbereich „Junges Eschborn“ steht für ein breites Spektrum an Angeboten für Jugendliche und junge Erwachsene. Vom Ausbau des Freizeitangebotes, über neue und wichtige Beratungsangebote, bis hin zu einem breiten Ausbau des Angebotes in der Jugendarbeit. Die JU möchte hier Akzente setzen für ein Angebot, dass sich an alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen richten.


Im Bereich der Mobilität konzentrieren sich die jungen Kandidatinnen und Kandidaten auf neue Ansätze zur Lösung bestehender Herausforderungen. Da Umzüge innerhalb des Rhein-Main-Gebietes schwierig sind, gleichzeitig der Arbeitsplatz häufiger gewechselt werden muss, sollen junge Eschbornerinnen und Eschborner möglichst schnell von A nach B kommen. Deshalb setzt die JU auf digitale Verkehrssteuerung und erweiterte sowie moderne und intelligente Angebote im Bereich des Öffentlichen Nahverkehrs.


„Die Digitalisierung ist für uns Alltag, weshalb wir gerade im Bereich der Verwaltung großes Potential sehen und damit auch der jungen Eschborner Bürgerschaft den Zugang zu erleichtern“, erklärt Lars Petermann, jüngster Listenkandidat der CDU. „Weitere Anwendungsmöglichkeiten sehen wir insbesondere auch bei dem Ausbau der Infrastruktur und im Bereich der Digitalisierung demokratischer Institutionen, wie auch bei den Vereinen.“


Ehrenamtliches Engagement ist zentral für den gesellschaftlichen Zusammenhalt in Eschborn. Deswegen legt die Junge Union auf die Förderung des Ehrenamtes, insbesondere auch für die jungen Eschborner Bürgerinnen und Bürger großen Wert, weshalb Anerkennung, gegenseitige und öffentliche Unterstützung im Zentrum des Wahlprogrammes stehen.


„Für ehrenamtliches Engagement bedarf es aber auch der Wohnraumsicherheit, weshalb wir hier einen Schwerpunkt in unserem Jungwählerprogramm gesetzt haben“, berichtet die Stellvertretende Vorsitzende Julia Oberlis. „Viele meiner Altersgenossen, die hier in Eschborn aufgewachsen und zur Schule gegangen sind, wollen gerne in Eschborn bleiben, deshalb braucht es attraktivere Angebote für junge Eschborner Familien.“


Sechstes Schwerpunktthema und gleichzeitig hochaktuell ist die Nachhaltigkeit, dem die JU mit ganz konkreten Vorschlägen für Eschborn begegnet. „Ohne ideologische Brillen aufzuziehen, sehen wir uns als größte politische Jugendorganisation in Eschborn in der Verantwortung einen Beitrag zu leisten um Klimaschutz und Naherholung in unserer Heimatstadt zu vereinen und voranzubringen“, betont Lars Petermann die Wichtigkeit des Themas.


„Wir sind der CDU dankbar für die gute Zusammenarbeit und das enge Miteinander. Bereits in den vergangenen Jahren konnten sich unsere jungen Kandidatinnen und Kandidaten in die Arbeit stark einbringen und eigene Akzente in der Stadtpolitik setzen. Wir wollen diesen Weg fortsetzen und freuen uns deshalb den Wählerinnen und Wählern der jungen Generation und natürlich auch allen Junggebliebenen ein interessantes Angebot mit eigener Akzentuierung als Ergänzung zum CDU-Wahlprogramm unterbreiten zu können“, so Julia Oberlis abschließend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.